Kundenfahrzeuge

Kunden, die uns ausdrücklich erlauben, ihre Fahrzeuge auf dieser Seite zu präsentieren, sind herzlich Willkommen. Wir haben gerade in den letzten Jahren viele Projekte mit der Kamera verfolgt und somit Material für Dutzende Galerien zusammen geknipst.


Think Big - aber goldig!

Ein damaliger Freund der Familie, Stefan Kreidner, hatte über viele Jahre diesen szenebekannten 1303 mit unserer Hilfe auf- und umgebaut. Seit geraumer Zeit nennt Michael Gödde das Fahrzeug sein Eigen, optisch ist er aber immer so geblieben. Kultig! So ist German Look entstanden! Das ist die Basis für viele aufkommende Generationen!


Der Hamburger Jung

An diesem Fahrzeug durften wir 2011 die komplette Elektrik instand setzen. Da wir 12V und 6V-Bauteile kombinierten, mussten die passenden "Voltage Drops" verbaut werden. Ebenso kam ein Typ 4 aus unserem Hause zum Einsatz. Mehr Details folgen...


Einmal alles neu, bitte!

An diesem T1 Bus konnten wir uns so richtig austoben. Aus all unseren Leistungsbereichen konnten wir Teile verbauen und den Bus so technisch auf ein deutlich moderneres Niveau heben, ohne die Optik zu beeinflussen. Neben einem verstellbaren T2A-Achskörper mit Bremskraftverstärker konnten wir eine CSP-Scheibenbremsanlage für den großen 5-Loch-Kreis verbauen und gescheite Dämpfer. An der Hinterachse ist ein Schräglenkerumbausatz montiert worden, die Drehstäbe wurden neu gelagert und passend eingestellt, eine große 5-Loch-Trommelbremse vom Typ 3 1500 S verrichtet hier ihre Arbeit. Ein frisch überholtes Schräglenkergetriebe wurde mit einem 2l Typ 4 kombiniert, der selbstverständlich mit einer Heizung und einem stark modifiziertem Vintage Speed-Schalldämpfer im Heck sitzt. Eine runde Sache!


Projekt Jeans Bug

Zuerst war der Jeans Bug ein Schnäppchen, da wir ihn hier in der Umgebung ankaufen konnten und eigentlich... Eigentlich sollte es ein Vorführwagen werden, also quasi ein Firmenwagen, der mal eben schnell zusammengebaut wird. Manchmal kommt es eben anders. Im Zuge der Zerlegung wurde beschlossen, dem Wagen eine Außenlackierung zu gönnen. Ach ja, Schräglenker machen sich ja sowieso immer gut und die Vorderachse wäre sowieso fällig gewesen. Und dann? Dann kam ein Kunde, der Interesse an genau so einem Fahrzeug hatte, also machten wir im Kundenauftrag weiter.


1303 Cabrio im Schnelldurchlauf

Kurz eine Motorüberholung. Mooooment! Kurz? Nee, nee! Es muss ja alles Hand und Fuß haben, daher war auch hier mehr Aufwand drin, als wir zunächst angenommen hatten. Es hat sich aber gelohnt. Motor gebaut, Kunde kam mit Hänger und Cabrio huckepack drauf, zack Motor rein, zack Motorraum instandgesetzt, zack Elektrik instand gesetzt und ein paar weitere "Kleinigkeiten" gemacht und schon ging es zum Prüfstand.


VW Käfer Cabrio 1500 - Einmal alles, bitte!

Einmal alles, klingt groß, war es aber nicht. Der Kunde kam mit seinem bereits restauriertem Cabrio zu uns und bat uns um einige Modifikationen. Heraus kam ein Fahrzeug, optisch an die 70er Jahre angelegt, technisch durch Typ 3-Bremsen vorne und hinten, eine verstellbare Vorderachse, eine einstellbare Hinterachse, ein modifiziertes Getriebe, ein netter Typ 4 und diverse andere Zutaten aus unserem Hause, was sich definitiv nicht zu verstecken braucht. Auch 220km/h sind mal drin, oder auch ganz moderates Fahren. Wie man will!


Kennt ihr den schon?

Im Sommer 2008 bekam dieses Cabrio das passende Herz bei uns transplantiert. Farblich vom Kunden, ganz im Zeichen seines selbstständigen Lackierhandwerkes, aufwendig abgestimmt. Müssen wir irgendwas zu dem Auto sagen? Ist er nicht szeneweit bekannt genug?